Bildungsprämie: Beratungsstellen in Husum und Hürup bis Ende 2021 verlängert

Unsere bekannten Beratungsstellen für die Bildungsprämie in Husum und Hürup sind bis zum Ende der Programmlaufzeit am 31.12. 2021 lizensiert worden. Wir werden also auch im Jahr 2021 zur Bildungsprämie beraten und Gutscheine ausgeben dürfen. Darüber freuen wir uns sehr!

Wenn Sie sich zur Förderung Ihrer Weiterbildung beraten lassen möchten, melden Sie sich bei Christina König (Husum): 04841 66 85-26 oder bei Heike Kaiser (Flensburg / Kreis Schleswig-Flensburg): 0171 977 06 21 .

Wir beraten und unterstützen Sie gerne – kostenfrei!

 

Die Bildungsprämie wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und dem Europäischen Sozialfonds gefördert.

Neu: Checkliste Weiterbildung überarbeitet

Die bewährte Checkliste zur Qualität beruflicher Weiterbildung des Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) gibt es schon lange. Vor kurzem wurde eine weitere hilfreiche Checkliste Weiterbildung vom  Deutschen Institut für Erwachsenenbildung (DIE) überarbeitet. Sie hilft kurz und knackig allen, die sich für eine Weiterbildung interessieren, aber noch viele offene Fragen haben, wenn es darum geht, Ziele zu bestimmen, sich einen Überblick zu verschaffen oder das passende Angebot und Fördermöglichkeiten zu finden. Und wir vom NordNetz Bildung sind natürlich auch für Sie da!

Hier gehts zur Checkliste Weiterbildung

Fachkräfteberatung verlängert!

Die Fortführung unserer Fachkräfteberatung für die Unternehmen der Region ist gesichert!
​Das Land fördert die Fachkräfteberatung im kommenden Jahr mit insgesamt 669.000 Euro. Arbeits-Staatssekretär Dr. Thilo Rohlfs übergab diese Woche die Förderbescheide an die Fachkräfteberaterinnen und -berater, die an der Westküste unterwegs sind. ​
Mit dabei auch unsere Kollegin Heike Kaiser (2. v.l.) und Diana Wieben (nicht im Bild).
„Die besondere Situation im Frühjahr hat gezeigt, wie wertvoll Beratungen der Betriebe insbesondere in Krisenzeiten sind. Nun ist es wichtiger denn je, das Thema Fachkräftesicherung mit Hilfe von gezielten Strategien und Maßnahmen anzugehen und sich zum Beispiel digital gut aufzustellen.“, betonte Rohlfs.​
​Das Beratungsnetzwerk gibt es seit 2014. 14 Beraterinnen und Berater helfen kleinen und mittleren Unternehmen kostenlos bei allen fachkräfterelevanten Themen.

Digital Trainer – Ein neues Selbstlernangebot der TH Lübeck

Die Technische Hochschule Lübeck bietet seit September auf der neuen digitalen Plattform FutureLearnLab.de mit dem Kurs „Digital Trainer“ ein neues kostenloses Selbstlernangebot für TrainerInnen und LernbegleiterInnen an, die sich auf die digitale Welt vorbereiten wollen. Auch für BeraterInnen ist das Angebot interessant.

In dem Online-Selbstlernangebot können sich die NutzerInnen mit den Themenfeldern digitale Arbeitswelt und Herausforderungen beim Lernen und Arbeiten in der digitalen Welt vertraut machen. Dazu gehört es, sich mit neuen Lernszenarien, dem Umgang mit digitalen Tools und Datenschutz sowie Hintergründen zum digitalen Marketing, Social Media und Kommunikation zu beschäftigen. Die Teilnehmenden werden in insgesamt 30 Stunden, Schritt für Schritt an die neuen Möglichkeiten herangeführt, können in die digitale Welt eintauchen und so neue Ideen für sich entdecken.

Weitere ausführliche Informationen gibt es hier .

Nachfolgend die Links zur Anmeldung

https://futurelearnlab.de/hub/

https://www.verdi-forum.de/digital-basics-for-digital-trainer.html

 

Verlängerung der Bildungsprämie bis Ende 2021

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung hat die Förderung durch die Bildungsprämie soeben um ein Jahr verlängert! Niemand soll durch die aktuellen Einschränkungen oder Verzögerungen durch die Corona-Pandemie einen Nachteil haben. Die Möglichkeit der Beratung auf Distanz – also die Ausgabe von Gutscheinen per Telefon oder Video-Chat – ist ebenfalls bis zum Ende der Programm-Laufzeit möglich. Prämiengutscheine können bis zum 31. Dezember 2021 ausgegeben werden. Eine tolle Sache! Alle Infos unter: https://www.bildungspraemie.info/de/corona.php

Jetzt da – das neue AufstiegsBAföG!

Das neue AufstiegsBAföG lockt mit einer höheren Zuschussquote von 50% zu den Maßnahmekosten und mit einem 100%-Zuschuss zum Lebensunterhalt. Mehr als 700 Abschlüsse können gefördert werden. Alle Informationen und die Antragsunterlagen finden Sie hier auf der Seite des Bundesministeriums für Bildung und Forschung. Eine kurze und verständliche Einführung gibt dieser Film.

Wir beraten Sie gerne und unterstützen Sie auch bei der Antragsstellung. Die Prüfung und Bewilligung der Anträge übernimmt die Investitionsbank Schleswig-Holstein in Kiel.

 

Weiterbildungsbonus noch besser – neue Förderkriterien!

Seit dem 1. Juli 2020 wurden die Förderbedingungen für den Weiterbildungsbonus Schleswig-Holstein angepasst. Ab jetzt sind auch Fortbildungen mit Kosten über 3.000 Euro förderfähig und der Antrag kann wieder mehrfach gestellt werden. Es ist also kein Ausschlusskriterium für die Antragsstellung mehr, wenn man bereits über den Weiterbildungsbonus geförderdert wurde.
Alle aktuellen Förderbedingungen und die Antragsunterlagen finden Sie hier.

Aufstiegs-BAföG ab dem 1. August 2020 noch attraktiver!

Mit den neuen Änderungen können sich die Geförderten auf höhere Zuschussanteile, höhere Freibeträge und höhere Darlehenserlasse freuen:

  • die stufenweise Förderung bis auf „Master-Niveau“ wird eingeführt,
  • die Unterhaltsförderung für Vollzeitgeförderte wird zu einem Vollzuschuss ausgebaut,
  • der einkommensunabhängige Kinderbetreuungszuschlag für Alleinerziehende wird von 130 Euro auf 150 Euro erhöht,
  • der Zuschussanteil zum Maßnahmenbeitrag für Lehrgangs- und Prüfungsgebühren wird von 40 Prozent auf 50 Prozent erhöht,
  • der Belohnungserlass steigt von 40 Prozent auf 50 Prozent,
  • die sozialen Stundungs- und Sozialerlassmöglichkeit für
    Geringverdiener werden erweitert,
  • bei Existenzgründung erfolgt ein vollständiger Erlass der Darlehensschuld.

Mit dem Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetz (AFBG, sogenanntes Aufstiegs-BAföG) werden Teilnehmerinnen und Teilnehmer jeden Alters bei der Teilnahme an Maßnahmen der beruflichen Aufstiegsfortbildung finanziell unterstützt. Sie erhalten einkommensunabhängig einen Beitrag zu den Kosten der Fortbildung und bei Vollzeitmaßnahmen zusätzlich einkommensabhängig einen Beitrag zum Lebensunterhalt. Die Förderung erfolgt teils als Zuschuss, teils als zinsgünstiges KfW-Darlehen.

Deutscher Weiterbildungstag 2020 abgesagt!

Der Deutsche Weiterbildungstag 2020 (DWT) wird vor dem Hintergrund der dynamischen Entwicklung bei der Corona-Pandemie und deren Folgeerscheinungen abgesagt und zu einem späteren Zeitpunkt – aller Voraussicht nach im Frühjahr 2021 – nachgeholt. Dies betrifft sowohl die zentrale Auftaktveranstaltung am 22.09.2020 in Berlin, als auch verschiedene regionale Schwerpunkt-Veranstaltungen sowie die vielen lokalen Events, die am 23.09.2020 und im weiteren Verlauf des Monats September bundesweit geplant sind. Letztere liegen zwar in der Verantwortung der örtlichen Träger, jedoch empfiehlt der DWT-Veranstalterausschuss den durchführenden Organisationen vor Ort, sich der Absage bzw. Verschiebung anzuschließen.

Es wird derzeit geprüft, ob im Herbst 2020 eine überwiegend virtuelle Ersatzveranstaltung („DWT-Dialog“) stattfinden kann.
Alle Infos finden Sie auf der Homepage des Deutschen Weiterbildungstages.